Regenbogentanz e.V.

Aus unserem Künstler*innen Kollektiv heraus haben wir einen Verein gegründet.
 

Eine Wurzel unseres kulturästhetischen Schaffens fokussiert das Phänomen Spiel in all seinen Facetten. Die fühl- und erfahrbare Spielfreude, das Flow-Erleben und die Achtsamkeit darin sind unsere Herzensanliegen.

 

Darüberhinaus mischen und malen wir am liebsten mit allen Farben der Kunst und vereinen in unseren kulturpädagogischen Projekten die Malerei mit weiteren gestalterischen Ausdrucksmitteln und verweilen dafür durchaus und sehr gerne auf oberfränkischen Wiesen und in Wäldern.

 

Julitheater

*70 Jahre Menschenrechte*

Was sind die brennenden Themen und Konflikte der jungen Spielenden? Ist es das Thema Mobbing, oder das sie sich wünschen neben der Schule mehr Möglichkeiten und Zeit zu haben ein Musikinstrument spielen zu lernen, oder sich mehr für den Naturschutz einsetzen möchten. Das Metathema Menschenrechte dient hier der Sortierung von Alltagswirklichkeiten, die recherchiert und theaterpädagogisch untersucht werden. Für welche Themen sich die Jugendlichen der Cobuger Heligkreuz und Rückertschule im Detail entschließen, liegt bei Ihnen. Gemeinsam mit dem Theater- und Künstlerinnen Team rund um Denise Madeleine Schliefke, Peggy Hoffmann und Eva Groß sind wir freudig gespannt auf eine klassenübergreifende Projektpräsentation.  *Julitheater* wird gefördert durch Wege ins Theater, dem Projekt der ASSITEJ im Rahmen des Förderprogramms "Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.